Startseite
    All about...
    Music
    Sport
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Meine HPü bei knuddels...Is n bissl mehr drauf als hier



http://myblog.de/betzi1989

Gratis bloggen bei
myblog.de





Music

Bushido & Saad ~ Nie ein Rapper

~Nie ein Rapper~

Denn er war nie ein Rapper, ich hab mir alles selber beigebracht. Mein bester Freund sitzt seit 5Jahren in Einzelhaft. Ich hab Glück gehabt, denn ich konnte ihm vertrauen. Guck mal da die Kinder, wie sie ihre Zukunft verbauen. Ich wollte nie was werden, was Eltern stolz macht. Hier gibt es keinen, der für sein Kamin Holz hackt. Hier platzen Träume, die Wände sind wie stumme Zeugen. Euer Ghetto lebt in all diesen jungen Leuten, die aus Langeweile alte Menschen überfallen. Ihr wollts nicht glauben, doch so was gibt es überall. Ich bin zufrieden, dass bin ich und mein Werdegang. Wir greifen einmal nach den Sternen und sterben dann. Ich bin dankbar, für alle Sorgen und Kummer. Auch wenn ich Abitur hätte, hätte ich morgen noch Hunger. Denn ich war nie ein Rapper, ich wollte nie einer sein. Ich hab ne harte Schale, hier würd nie einer weinen.

Refrain (2x): Denn ich war nie ein Rapper, ich hab für die Strassen gekämpft. Und Mama sieht heute mein Poster in dem Laden da hängen. Denn ich war nie ein Rapper, ich wollt niemals anständig sein. Ich hab Beton in meiner Brust, deswegen kann ich nicht weinen.

Denn ich war nie ein Rapper, ich hab meine Schule geschwänzt und kann bis heute sagen, ich war nie ein schwuler Student. Ich geben 100%, auch wenn die anderen sagen, ich wird niemals was erreichen, dreh ich meine Runde im Benz. Wer weiß wohin es mich führt. Das leben ist ein Labyrinth und vielleicht find ich dir Tür. Ich würd gern sagen ich schaffs. Doch ohne Job bist du in meiner Gegend schon mit 17Jahren im Knast. Wir haben was besseres zu tun, als von Träumen zu reden. In meiner Nachbarschaft gibt es keine Freunden und Tränen. Hier gibt es keinen der sich freut. Ich bin ein Mann und hab als Junge schon gelernt, dass man Fehler nicht bereut. Ich hab das Fühlen verlernt. Ich hab mein Lachen verloren. Eine ganze Generation besteht aus Waffen und Zorn. Werden zum Hassen geboren. Ich bin einer von denen, die es wahrscheinlich niemals schaffen, ihre Heimat zu sehen.

Refrain: (2x)

Denn ich war nie ein Rapper, ich bin auf dem Boden geblieben. Ich bin ein Mann und bin bei meinen Hosen geblieben. Denn ich war nie ein Rapper, ich trage nur Sachen die passen. Ein echter Mann brauch keine Kette um den Harten zu machen. Denn ich war nie ein Rapper, weil ich keine kleinen Kiffer kenn. Wenn meine Freunde kommen, müsst ihr kleinen Ficker rennen. Denn ich war nie ein Rapper, und bin es immer noch nicht. Ich will nie anders werden, guck, ich bin immer noch ich. Denn ich war nie ein Rapper, denn was ich werden wollte bin ich jetzt. Für 20€ kriegst du an der Ecke billig Sex. Doch an der Ecke sind die meisten Mädchen minderjährig und für die meisten von den Mädchen geht der Winter ewig. Doch was soll’s, irgendwann kommt der Sommer her. Wenn wir dran glauben, kommen wir alle unsrer Sonne näher. Weißt du jetzt warum hier keiner Rapper werden will? Weil keiner von uns beiden irgendwas verbergen will.

Refrain: (2x)
29.5.06 18:15


Listen² Bushido ~ Hoffnung stirbt zuletzt

~Hoffnung stirbt zuletzt~

Mein Engel es tut mir so Leid
Es tut mir so Leid, dass ich das jetzt hier schreib
Ich brings jetzt kaum übers Herz.
Du bist nicht hier und ich schreib diesen Vers, schreib diesen Vers, schreib ihn für dich, leider schreib ich diese Zeilen für dich.
Ich hoffe, dass du mir verzeihst, wenn du das hier liest, hoff ich das du nicht weinst.
Es fällt mir so unendlich schwer, ich wünscht das unsre Zeit unendlich wär. Ich sitz hier und riech deinen Duft, mir kommen die Tränen und ich krieg keine Luft.
Doch ich muss weg, ich lass dich jetzt hier.
Ich guck mich an und ich hass mich dafür. Ich würd dir so viel, so gern sagen. Ich würd, wenn ich könnte, die Sterne fragen.
Wenn ich selber die Antwort nicht seh. Du bist der Frühling, der Sommer, der Schnee.
Ich hab so was wie dich nicht verdient. Du hast so was wie mich nicht verdient.
Lass mich los ich bete für dich. Doch wenn ich dann weg bin, leb ich für dich.
Guck was für ein grauer Tag, es macht alles Sinn wenn man die Trauer mag.

Refrain: Ich kann die nicht erklären, wie deine Ansicht mich verletzt. Ich schenke dir mein Herz, denn meine Hoffnung stirbt zuletzt.

Ich spüre deinen Herzschlag unter der kalten Oberfläche, die uns getrennt hält.
Und egal was du jetzt sagst, ich fühle wie es voller Schwäche in der du langsam zusammenfällst.
Und dennoch bin ich hier, gebe dir die Liebe die dir draußen niemand für dich so zu bieten hat.
Ist dir klar was du da riskierst, also ist nur das was man hergibt und später nicht mehr für sich hat.

Refrain: (2x)

Es kann schon sein, doch ich kann mich nicht anders entscheiden.
Lange vorbei sind die Sandkastenzeiten.
Vielleicht mach ich jetzt alles falsch, ich spür diesen Klumpen in meinem Hals.
Ich schluck und rede nicht mehr. Ich guck und seh dich nicht mehr. Ich lass nichts mehr an mich heran.
Schenk dein Leben einem anderen Mann. Steh auf und geh ohne mich.
Ich frag irgendwann den Wind wo du bist. Wenn du mich dann flüstern hörst, denk an mich und ich grüß dein Herz.
Du warst immer mein Kerzenlicht.
Ich gehe wenn es am Schwersten ist.
Sei nicht traurig du kannst nichts dafür. Auch wenn es schwer ist, die Angst ist die Tür.

Refrain: (2x)
21.5.06 20:09


Listen² Bushido ~Engel

Mach deine Augen zu
Mein Kind bitte schlaf ein
Ich versprech du wirst nie wieder im Schlaf weinen
Ich bin ein Engel der nie wieder aus deinem Zimmer weicht
Weil dein Hilfeschrei bis hoch in den Himmel reicht
Gott hat mich geschickt um dir deine Angst zu nehmen
Schenk mir dein Vertrauen, die Träume werden angenehm
Glaub daran das dieser Engel hier dich lieb hat
Und schon morgen spielst du glücklich auf dem Spielplatz
Ich bin jetzt da für dich
Guck hier kommt nichts böses rein
Nehm mich in dein Herz und du wirst immer fröhlich sein
Weist du noch, du hast Mama schon nach mir gefragt
Und jetzt bin ich hier
Nacht für Nacht, Tag für Tag
Du hast nen Freund gefunden
Jemand der dich begleitet
Der wenn du traurig bist auch gerne mit dir leidet
Fühlst solangsam wie der Schatten zu nem Lichtblick wird
Es gibt keinen Tag an dem der leibe Gott dich Kind nicht hört

Refrain (2x): Ich bin der Engel der
Über die Kinder wacht
Der Engel der
Immer da ist in der Nacht
Der wenn du willst auf deiner Schulter sitzt
Gib mir die Hand und du siehst das du nicht Schuld dran bist

Hab keine Angst mehr dein Kind ist in guten Händen
Ich bin jetzt da für sie und alles wird im Guten enden
Der leibe Gott hat dich gehört als du gebetet hast
Er hat mich hergeschickt, gute Frau ich regel das
Geh hoch und leg dich schlafen
Denk dran ich krümmer mich
Es ist normal das man Angst hat wenn man jünger ist
Such deinen Ehemann, sag ihm das er Fehler macht
Vielleicht kommt er zur Vernunft und wird wieder wach
Es geht um euer Kind
Die Kleine braucht jetzt beide Seiten
Tut ihr nen Gefallen und vergesst jetzt eure Streitigkeiten
Das ist Familie und ihr tragt Verantwortung
Ihr müsst euch dran gewöhn an die neue Rangordnung
Sie ist ein kleiner Mensch
Sie hat ein kleines Herz
Doch ihre Angst nimmt von euch leider keiner Ernst
Glaubt an die Liebe jetzt und tut euch besser zusammen
Hand in Hand durch das Leben und ihr bessert euch dann

Refrain (4x); Ich bin der Engel der
über die Kinder wacht
Der Engel der immer da ist in der Nacht
Der wenn du willst auf deiner Schulter sitzt
Gib mir die Hand und du siehst das du nicht Schuld dran bist
15.5.06 19:25


Listen² Bushido ~Nie wieder~

Nie wieder


Refrain: Hast du n‘ Gefühl mich in der Juice zu sehn? Ich brauch nur ein Blatt Papier um in der Juice zu stehn. Ich wollt immer schon zu VIVA TV, MTV und nie wieder, wieder in den Bau. Nie wieder auch nur eine Minute in Einzelhaft. Nie wieder arbeiten gehen von 1-8. Ich mach jetzt von 1-8 was keiner schafft. Ich wird vom Heimkind zum Rapstar in einer Nacht.

Mit 4 Jahren wollt ich schon hoch hinaus. Ich hab mir Steine geklaut für meinen Hof am Haus. Ich war der erste mit nem Ständer im Sandkasten. Der erste, der sein Geld gemacht hat mit Pfandflaschen. Mit meinem Dreirad stand ich vor der Einfahrt. Damals schon jeden Tag von Samstag bis Freitag. Ich wollte Murmeln spielen und nicht in den Kindergarten. Wo alle Eltern draußen dann auf ihre Kinder warten. Wenn ich nicht rauskam, dann wusste ich das alle Kinder warten. Ich musste Laufen lernen. Ich hatte keinen Kinderwagen. Der kleine Penner der den ganzen Tag nur scheiße baut, alle Mädchen die ich kannte sahen scheiße aus. Ich hatte Spielzeugautos von Matchbox, der wegen Spielzeugautos jeden wegboxt. Ich bin dann damals jeden Sonntag zum Flohmarkt. Ich wusste wenn ich groß bin mach ich meinen Flow hart.

Refrain: (1x)

Mit 13 wollte ich schon nichts mehr einsehen. Ich war 13 und das war mein Leben. Ich hab es locker in die 7. Geschafft. Ich kam locker jeden Tag erst um 7 nach 8. Mich hat’s nichts interessiert, doch nicht weil ich dafür zu dumm war. Mich hat es nicht interessiert weil ich zu jung war. Wer brauch Latein, Chemie oder Mathematik? Gib mit ne MPC und ich mach dir nen Beat. Wenn dir die Lehrer erzählen das du gar nichts bist, fängst du an ihnen zuglauben das du gar nichts bist. Ich hatte jeden Tag Streit mit den Pädagogen, den 1000 Pädagogen, auf meinem Weg nach oben. Ich hatte keinen Bock auf all die dummen Hausaufgaben. Mein Traum war damals schon ein Grundstück mit Haus und Garten. Ich musste draußen warten und durfte nicht mehr reinkommen. Scheiß auf die Schule, ich muss jetzt ans My kommen.

Refrain: (1x)

Mit 27 Jahren hab ich s endlich geschafft. Ich wollt noch sagen, ich hab’s noch nie auf Englisch gemacht. Meine Mutter sieht das was aus mir wird, sie hat mich lieb, scheißegal was aus mir wird. Von diesem Tag hab ich so lange geträumt. Auf diesen einen Tag hab ich mich so lange gefreut. Ich will die Öffentlichkeit, der Typ der wöchentlich schreibt, ich seh so viele andre Rapper doch sie können nicht rhymn. Ich seh wie 100.000 Finger auf mich zeigen. Ich brauch es einfach nur mit meinem Finger aufzuschreiben – mit dem Finger aufzuschreiben. Es draußen zu verteilen und einfach nur drauf warten dass die anderen es vergeigen. Ich danke Gott denn mein Traum wird wahr. Ich wache nachts auf und sage mir mein Traum wird wahr. Der Traum vom Star der jeder hat, jeder träumt davon weil’s nicht jeder schafft.

Refrain: (1x)
13.5.06 15:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung